Seminarraum modulare Trainerausbildung
Trainerausbildung
Lebendig und wirkungsvoll Trainieren

4 Module a 5 Tage, Auswahl aus 6 möglichen Modulen, flexible Reihenfolge

Info
Landschaft am Seminarort der Trainerausbildung Sommerakademie
Sommerakademie
Trainerausbildung intensiv

3 Wochen in Oberbayern, jährlich im August, DVWO-Zertifikat

Info
Coaching-Ausbildung
Systemischer Business Coach

6 Module á 4 Tage, Auswahl aus 9 möglichen Modulen

Info
Aufblühen und Positive Psychologie
Positive Psychologie
Wege zum Aufblühen

Einführung 2 Tage, Ausbildung in 3 mal 5 Tagen, DACH-PP Zertifikat

Info
Teilnehmer*innen in der NLP Ausbildung
NLP
Werkzeuge der Veränderung

Einführung 2 Tage, NLP-Practitioner in 4 mal 4 Tagen, DVNLP-Zertifikat

Info
Fotocollage Suggestopädie Ausbildung
Suggestopädie
Das Trainer-Exzellenzprogramm

Ausbildung in 3 mal 5 Tagen, DGSL-Zertifikat

Info
Methodische Vielfalt im Online Training wird sichtbar
Online Training
Interaktiv und abwechslungsreich online Trainieren

Basis- und Aufbaumodule

Info
Memory als Seminarmethode

Memory – ein Spieleklassiker als Seminarmethode

von Marion Kellner-Lewandowsky, 25. August 2020

Auf die spielerische Art zu lernen und Wissen zu vertiefen mag ich sehr. Im Modul Zaubern der Trainerausbildung präsentieren Albert und ich gerade für die Wiederholungs- und Übungsphase eine Vielzahl von Lernmethoden, welche aus Spieleklassikern heraus entstanden sind. Dabei werden immer mal wieder Methoden aussortiert, neue entwickelt und auch alte wiederentdeckt.

Spieleklassiker Memory

Ein Spieleklassiker, der im Präsenztraining lange aussortiert war, hat durch die Umstellung auf die Onlinemethoden wieder Einzug in mein Repertoire gefunden und ich habe mittlerweile wieder richtig Freude daran: Memory. Memory eignet sich hervorragend für einprägsame Merksätze, welche je zur Hälfte auf den umgedrehten Merkkarten notiert sind. Im Onlinetraining und auch im Zaubern verinnerlichen wir damit methodisch die acht neurowissenschaftlichen Lernthesen, welche zuvor erarbeitet wurden:

Gelerntes muss sich …… setzen dürfen.
Aufmerksamkeit ist wichtig, …… aber begrenzt.
Verarbeitungstiefe …… schafft Nachhaltigkeit.
Lernen passiert auch …… durch Erfahrung.
Positive Emotionen aktivieren …… für das Lernen.
Erfolgserlebnisse motivieren und …… werfen den Lernturbo an.
Bewegung fördert …… Lernen.
Exekutive Funktionen sind die …… Basis für gelingendes Lernen.


Jeder dieser Halbsätze ist auf einem umgedrehten Merkkärtchen notiert. Alle Merkkarten liegen verdeckt in einem Raster von vier Zeilen und vier Spalten auf dem Boden (oder im Online-Zaubern unter der zweiten Kamera). Spalten und Zeilen sind mit Buchstaben (A, B, C, D) beziehungsweise Nummern (1, 2, 3, 4) markiert, so dass sich die Teilnehmenden orientieren können oder alternativ (in Online- oder Corona-Abstands-Variante) der Trainer oder die Trainerin dirigieren kann.

Die Spielregeln

Die Spielregeln sind einfach: Jede*r Teilnehmer*in ist reihum an der Reihe und deckt zwei Merkkarten auf. Werden zwei zueinander passende Merkkarten aufgedeckt, kann der/die Teilnehmer*in diese nach dem lauten Vorlesen zu sich nehmen und weitere Karten aufdecken. Passen die aufgedeckten Karten nicht zueinander, ist der/die nächste Teilnehmer*in dran.

Die Halbsätze werden bei jedem Aufdecken laut vorgelesen, beispielsweise „Aufmerksamkeit ist wichtig …“ und „… setzen dürfen.“ Nein, dies passt nicht zusammen. Aber unser Gehirn, welches stetig nach Vollständigkeit und Mustern sucht, begibt sich umgehend auf die gedankliche Reise und versucht, die vorgelesenen Halbsätze zu vollenden. Gerade weil Erwachsene oftmals nicht so gut im Memory sind wie die Kinder, prägen sich so die Merksätze durch das häufige Vorlesen gut ein.

Methodische Vielfalt

Methodische Experimente von Teilnehmer*innen haben auch gezeigt, dass sich Memory sogar bei der Vermittlung von noch nicht bekanntem Lernstoff eignet. Am besten werden dabei die jeweils beiden passenden Merkkarten zusätzlich mit einem gemeinsamen Symbol gekennzeichnet und die Karten nach dem Spiel von den Teilnehmer*innen paarweise an eine Pinnwand gepinnt und vorgelesen. So kann das Prinzip des entdeckenden Lernens gut mit einer einprägsamen Visualisierung verbunden werden.  

Mit der Erfahrung aus meiner Wiederentdeckung des Memory-Spieles für das Lerntraining schaue ich derzeit mit suchenden Augen auf meine heimische Spielesammlung und bin gespannt, welcher Spieleklassiker sich außerdem für die Gestaltung interaktiver Seminare wiederentdecken lässt.


Diese und weitere Seminarmethoden für Online-Trainings kannst du im 2 ½ tägigen Online-Seminar Online Methoden selber erleben: Mehr Informationen findest du hier.

Im Modul Zaubern der Trainerausbildung kannst du die Wirkung dieser Übung – neben vielen anderen aktivierenden Methoden für den Einsatz in Präsenz- und Online-Seminaren – kennenlernen: Mehr Informationen findest du hier.


Bitte teile diesen Beitrag mit ...