Seminare planen mit der ZIM-Formel: Die Strukturhilfe für Trainer

seminare planenvon Albert Glossner

Die ZIM-Formel ist eine hilfreiche Struktur aus unseren Trainer Tipps. Sie hilft Ihnen dabei, Ihre Seminare, Trainings und Workshops zu planen und sinnvoll zu strukturieren – nach:

Zielen, Zielgruppen, Inhalten und Methoden.

 

Die ZIM – Formel

Z – Alles beginnt mit den Zielen und der Zielgruppe:

  • Wer ist die Zielgruppe? Welche Voraussetzungen bringt sie mit? Welche Ziele hat der Auftraggeber?
  • Welche Ziele verfolge ich als Trainer?
  • Daraus ableitend: Formulierung der Seminar-Ziele

I –  Dann die Inhalte:

  • Welche Inhalte gehören in das Training?
  • Sammeln der Inhalte evtl. über Mindmap
  • Strukturierung von inhaltlichen Blöcken: Was gehört alles dazu? Was passt für die Zielgruppe?
  • Formulierung von Teilzielen für jeden inhaltlichen Block/ jede Seminareinheit

M –  Zum Schluss die Methoden:

  • Wie werden die Inhalte methodisch umgesetzt?
  • Wann arbeite ich in welcher Sozialform?
  • Welche Methode passt besonders gut?
  • Detaillierte Planung der Zeiten, Entwicklung des Trainerleitfadens

ZIM – Formel: Anwendungsbeispiel

Zielgruppe:
Nachwuchsführungskräfte einer Bank

Seminarziele:
… Die Teilnehmer sind sich der Bedeutung positiven Denkens bewusst.
Sie lernen, mit Belastungssituationen besser umzugehen. …

Modulziele und Inhalte:
… Die Teilnehmer kennen hinderliche und förderliche Glaubenssätze und sind sich der Kraft der eigenen Überzeugungen und Gedanken bewusst.
Die Teilnehmer kennen vielfältige Entlastungsstrategien zur Entspannung vom Arbeitsalltag und erleben Methoden zur Entspannung am Arbeitsplatz. …

seminare planen

Methoden:

seminare planen

Hier können Sie sich diesen Artikel kostenlos als PDF downloaden: ZIM-Formel zum Seminare planen.pdf


seminare_leitenWeitere Modelle und Tipps zum Seminare planen und strukturieren
lernen Sie im Modul „Seminare leiten unserer Trainerausbildung.

  1. Sie lernen abwechslungsreiche Trainings zielorientiert zu konzipieren.
  2. Sie lernen, wie Sie die Zielsetzung Ihres Trainings präzise formulieren, eine inhaltliche Grobstruktur erarbeiten und auf dieser Grundlage einen detaillierten Trainerleitfaden entwickeln.
  3. Die Arbeit an Ihrem eigenen Seminarkonzept stellt die direkte Übertragung auf Ihre Praxis sicher.
  4. So erweitern Sie Ihr methodisches Repertoire und gewinnen Sicherheit bei der Planung und Durchführung abwechslungsreicher Trainings und Seminare.

Weitere Informationen…



Bitte teile diesen Beitrag mit …

Kommentar schreiben

  • (will not be published)

XHTML: Sie können diese Auszeichnungen nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>