Seminarraum modulare Trainerausbildung
Trainerausbildung
Lebendig und wirkungsvoll Trainieren

4 Module a 5 Tage, Auswahl aus 6 möglichen Modulen, flexible Reihenfolge

Info
Landschaft am Seminarort der Trainerausbildung Sommerakademie
Sommerakademie
Trainerausbildung intensiv

3 Wochen in Oberbayern, jährlich im August, DVWO-Zertifikat

Info
Coaching-Ausbildung
Systemischer Business Coach

6 Module á 4 Tage, Auswahl aus 9 möglichen Modulen

Info
Aufblühen und Positive Psychologie
Positive Psychologie
Wege zum Aufblühen

Einführung 2 Tage, Ausbildung in 3 mal 5 Tagen, DACH-PP Zertifikat

Info
Teilnehmer*innen in der NLP Ausbildung
NLP
Werkzeuge der Veränderung

Einführung 2 Tage, NLP-Practitioner in 4 mal 4 Tagen, DVNLP-Zertifikat

Info
Fotocollage Suggestopädie Ausbildung
Suggestopädie
Das Trainer-Exzellenzprogramm

Ausbildung in 3 mal 5 Tagen, DGSL-Zertifikat

Info
Interaktive und abwechslungsreiche Online-Trainings gestalten
Online Training
Interaktiv und abwechslungsreich online Trainieren

Basis- und Aufbaumodule

Info
Chatfunktion MS Teams

Online-Seminare mit neuen MS Teams Features kreativ gestalten

von Antje Steinke-Schumann, 17. August 2021

MS Teams ist eine der meistgenutzten Plattformen für die Zusammenarbeit in Unternehmen. Aus diesem Grund wird es seit einiger Zeit nicht mehr nur für kollaborative Tätigkeiten, virtuelle Meetings und Besprechungen, sondern auch für die Durchführung von virtuellen Workshops und Online-Seminaren eingesetzt. Microsoft integrierte inzwischen einige interessante Neuerungen und Features, die das Trainieren in MS Teams einfacher gestalten. Einige davon möchte ich hier vorstellen und zeigen, wie du diese für deine Trainings nutzen kannst.

Nutzung des Chats

Der Chat ist grundsätzlich für alle Teilnehmenden einer Organisation während einer Besprechung nutzbar. Hierbei ist es egal, ob es sich um ein Mitglied in einem Team oder um einen Gast handelt. Inzwischen können auch Besucher, die sich über einen Link zur Besprechung einloggen, den Chat für Textnachrichten nutzen, wenn sie selbst über eine Lizenz verfügen und darüber in MS Teams eingeloggt sind.

Beiträge, die Teilnehmende über den Chat senden, erscheinen seit einem der letzten Updates kurzfristig als Fenster direkt in der Besprechung. Diese neue Funktion kannst du gut nutzen, um mit der Gruppe zu arbeiten. Du kannst bspw. eine Stimmungsabfrage durchführen. Bitte dazu deine Teilnehmenden, sich eine Emoji aus dem Chat auszusuchen, der darstellt, wie es ihnen gerade geht. Durch die Vielzahl der möglichen Emojis erhältst du ein vielfältiges Stimmungsbild.

Lob Button

Gegenseitig positives Feedback geben ist eine kreative Seminarmethode für den Abschluss eines Trainings.


Dazu können die Teilnehmenden vorgefertigte Karten nutzen oder selbst Moderationskarten beschreiben und diese überreichen.

Auch ein Online-Seminar via MS Teams kannst du mit dieser Methode abschließen. Statt vorgefertigten Karten oder Moderationskarten lässt sich hierfür der Chat nutzen.
Dazu benutzt du wieder den Chat, damit die Teilnehmer*innen sich gegenseitig positives Feedback geben.

Bitte die Teilnehmer*innen, sich gegenseitig positives Feedback zu geben und hierzu den Lob-Button anzuklicken oder die App namens „Lob“ in der App-Übersicht im Chat zu suchen.

Anschließend können die Teilnehmenden eine oder mehrere Personen aussuchen, an die sie ein Lob senden möchten.

In deinen Trainings kannst du die positive Atmosphäre in der Gruppe dadurch stärken und die Teilnehmenden schätzen sich untereinander wert.   

Gebe die Aufgabe klar vor und bitte sie, das Lob nur an eine Person zu versenden. Intensiver wird der Einsatz dieser Methoden, wenn sich die Teilnehmenden damit auseinandersetzen, was sie an dem/der anderen Teilnehmer*in konkret gut finden. Dies gelingt, wenn jede*r Teilnehmende dazu aufgefordert wird, zusätzlich zu dem abgegebenen Lob noch etwas in das Notizfeld zu schreiben und das Lob zu personalisieren.

Tipp

Sollte ein*e Teilnehmer*in nur eingeschränkte Chatfunktionen haben und das Lob oder die Emojis nicht nutzen können, bitte sie oder ihn einfach, sich mittels Text auszudrücken. Er/sie kann dann kurz in den Chat geben, wie er/sie sich fühlt. Oder er/sie schreibt eine private Nachricht mit dem Lob an den Empfänger.

Kamera gezielt einsetzen

In MS Teams stehst du als Trainer*in ab und zu vor der Herausforderung, dass Teilnehmende anwesend sind, die sich über den Einladungslink einloggen. Dadurch sind sie „Gast-Gäste“ und haben nur sehr eingeschränkte Funktionen.

Der gezielte Einsatz der Kamera ist hier eine gute Möglichkeit, die Teilnehmenden trotzdem aktiv einzubinden.

Ergebnisse präsentieren

Du kannst zum Beispiel die Aufgabe bei einer Gruppenarbeit geben, die Ergebnisse durch einen Teilnehmenden auf ein Blatt Papier schreiben zu lassen. Dieses bringt die Gruppe dann wieder mit in den Hauptraum und präsentiert durch Zeigen des Blattes ihre Ergebnisse.

Um allen Teilnehmenden die Möglichkeit zu geben, den/die Präsentierende*n, der das Blatt vor die Kamera hält, gut zu sehen, kannst du ihn/sie ins Spotlight setzen. Dafür klickst du auf die drei Punkte links unten auf dem Bild des/der Präsentierende*n und wählst „Spotlight“ aus.


Tipp

Du kannst auch zwei Personen gleichzeitig in ein Spotlight setzen. Wähle dazu bei beiden Personen das Spotlight wie beschrieben aus.

Um das Spotlight wieder zu entfernen, klickst du erneut auf die drei Punkte und anschließend auf „aus Spotlight nehmen“.

Der Moderatormodus

Ein neues Feature bei MS Teams ist der Wechsel des Moderatormodus.

Während der Präsentation einer PowerPoint-Datei warst du bisher für die Teilnehmenden nur mit einem kleinen Kamerabild sichtbar. Inzwischen hast du die Möglichkeit, dich direkt vor deine Präsentation zu setzen, sodass sowohl du als auch die Datei sichtbar sind. Diese Ansicht öffnet sich automatisch in einem separaten Fenster und du kannst jederzeit sehen, was die den Teilnehmenden angezeigt wird.


Um diese Ansicht auszuwählen, klicke auf die Inhaltsfreigabe. Es öffnet sich ein separates Fenster, in dem der Moderatormodus wählbar ist. Wähle hier den Modus „Inhalte im Hintergrund“ und anschließend das zu öffnende Dokument.


Tipp

Bevor du dieses Feature im Live-Modus anwendest, probiere diese Funktion vorher mit Freunden oder Kollegen aus. Bei dieser Art der Inhaltsfreigabe wird nur ein Ausschnitt von dir vor der Präsentation gezeigt. Daher kann es sein, dass zu große Gesten „verschwinden“ und Teile deiner Arme nicht sichtbar sind. Versuche daher, mit kleineren Gesten zu arbeiten und diese nah an deinem Körper auszuführen.

Da der gezeigte Inhalt wie ein virtueller Hintergrund behandelt wird, kann es auch hilfreich sein, wenn du mit einem Greenscreen arbeitest. Dadurch werden deine Konturen besser vor dem Hintergrund angezeigt und du bist deutlicher sichtbar vor der Präsentation.

Mehr Informationen

Du führst Online-Seminare durch und stehst vor der Herausforderung, die Trainingsinhalte auch über MS Teams zu vermitteln?

Im 4-stündigen Online-Workshop Online-Trainings in MS Teams interaktiv gestalten erhältst du einen Überblick, welche Möglichkeiten MS Teams bietet und wie du diese für deine Online-Trainings nutzen kannst. Hier kannst du erleben und üben, wie du interaktive Online-Trainings in MS Teams gestaltest.


Bitte teile diesen Beitrag mit ...