abb-seminare

So erreichst du uns:

Logo abb-seminare

Trainingskonzept erstellen mit dem ZIM-Modell: Die Strukturhilfe für Trainer*innen

von Albert Glossner, 29. Mai 2024

Das ZIM-Modell ist eine hilfreiche Struktur zur Erstellung von Trainingskonzepten. Es hilft dir dabei, deine Seminare, Trainings und Workshops zu planen und sinnvoll zu strukturieren – nach:

Zielen, Zielgruppen, Inhalten und Methoden.

Mit dem ZIM-Modell zum perfekten Trainingskonzept

Wenn du das ZIM-Modell kennst und nutzt, hast du einige Vorteile. Erstens hilft es dir dabei, Trainings besser zu machen. Du setzt klare Ziele, findest wichtige Themen und wählst passende Methoden aus. So werden deine Trainings effektiver und zielgerichteter.

Das ZIM-Modell hilft dir auch, die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen, die du trainierst, besser zu verstehen. Du kannst das Training an ihre Bedürfnisse anpassen und so sicherstellen, dass sie motiviert und engagiert sind. Egal, um welches Thema es geht, das ZIM-Modell passt sich an. Ob es um Technik, soziale Fähigkeiten oder Führung geht, du kannst damit maßgeschneiderte Trainings entwickeln. Zusammengefasst: Das ZIM-Modell macht deine Trainings besser. Du erreichst deine Ziele und deine Teilnehmerinnen lernen mehr. Es ist eine gute Methode, um effektive Trainingskonzepte zu erstellen.

Das ZIM-Modell

Das Trainingskonzept ZIM-Formel im Überblick auf einem Flipchart visualisiert

Z - Alles beginnt mit den Zielen und der Zielgruppe:

  • Wer ist die Zielgruppe? Welche Voraussetzungen bringt sie mit? Welche Ziele hat der Auftraggeber?
  • Welche Ziele verfolge ich als Trainer?
  • Daraus ableitend: Formulierung der Seminar-Ziele

I - Dann die Inhalte:

  • Welche Inhalte gehören in das Training?
  • Sammeln der Inhalte evtl. über Mindmap
  • Strukturierung von inhaltlichen Blöcken: Was gehört alles dazu? Was passt für die Zielgruppe?
  • Formulierung von Teilzielen für jeden inhaltlichen Block/ jede Seminareinheit

M - Zum Schluss die Methoden:

  • Wie werden die Inhalte methodisch umgesetzt?
  • Wann arbeite ich in welcher Sozialform?
  • Welche Methode passt besonders gut?
  • Detaillierte Planung der Zeiten, Entwicklung des Trainerleitfadens

Trainingskonzept mit dem ZIM-Modell: Anwendungsbeispiel

Zielgruppe: Nachwuchsführungskräfte einer Bank

Seminarziele: Die Teilnehmer sind sich der Bedeutung positiven Denkens bewusst.
Sie lernen, mit Belastungssituationen besser umzugehen.

Modulziele und Inhalte: Die Teilnehmer kennen hinderliche und förderliche Glaubenssätze und sind sich der Kraft der eigenen Überzeugungen und Gedanken bewusst.
Die Teilnehmer kennen vielfältige Entlastungsstrategien zur Entspannung vom Arbeitsalltag und erleben Methoden zur Entspannung am Arbeitsplatz.

Überblick Inhalte Trainingskonzept mit ZIM-Formel

Methoden:

Überblick Methoden Trainingskonzept mit der ZIM-Formel

Weitere Modelle und Tipps zum Trainingskonzept erstellen und strukturieren lernst du im Modul „Seminare designen" unserer Trainerausbildung.

In der Trainerausbildung lernst du:

  • Trainings, Seminare und Workshops zielorientiert und effizient zu planen und sinnvoll zu strukturieren
  • deine Lernenden aktiv einzubinden und unterschiedlichen Teilnehmenden gerecht zu werden
  • wirkungsvoll zu präsentieren, Übungen anzuleiten und Gruppengespräche zu moderieren
  • verschiedene Trainingsmethoden zielgruppenspezifisch einzusetzen

Neueste Blogbeiträge

Abenteuer Menschsein – Rückblick auf die abb-Impuls-Tage 2024 Blog Image

„Raus aus der Komfortzone und rein ins Abenteuer Menschsein“ – so fasste ein Teilnehmer die abb-Impuls-Tage am Wochenende zusammen. Dieser Satz spiegelt die Essenz der Veranstaltung perfekt wider: zwei Tage voller Impulse und Begegnungen, die uns alle bereichert und inspiriert haben. Zwei Tage voller Impulse und Begegnungen Von Beginn an war die Atmosphäre geprägt von […]

Alexandra Häßler, 03. Juli 2024

Engagement und Erholung – die Forschungslage Blog Image

Was ist Erholung? Erholung ist ein Themenfeld, das mittlerweile recht gut erforscht ist. Eine in diesem Bereich führende Forscherin ist die deutsche Psychologin Sabine Sonnentag. Sie unterscheidet zwei Sichtweisen auf Erholung mit den jeweils damit verbundenen Fragen: Erholung als Ergebnis – wie wichtig ist es, erholt zu sein? Hier ist die Studienlage eindeutig. Wer am […]

Albert Glossner, 20. Juni 2024

Die 7 Arten der Erholung Blog Image

Ein stressiges Leben, gepaart mit der ständigen Erreichbarkeit durch moderne Technologien, führt häufig dazu, dass wir uns erschöpft und ausgelaugt fühlen. Dalton-Smith geht davon aus, dass berufliche und private Tätigkeiten eine unterschiedliche Art der Beanspruchung beinhalten und damit auch verschiedene Arten der Erholung nötig sind, um einen entsprechenden Ausgleich zu finden. Finden wir nicht die […]

Albert Glossner, 12. Juni 2024

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner