Suche
Trainerausbildung
Lebendig und wirkungsvoll Trainieren

4 Module a 5 Tage, Auswahl aus 6 möglichen Modulen, flexible Reihenfolge

Info
Trainer präsentiert Inhalte an MetaplanwandTrainer präsentiert Inhalte an MetaplanwandTrainer präsentiert Inhalte an MetaplanwandTrainer präsentiert Inhalte an Metaplanwand
Sommerakademie
Trainerausbildung intensiv

3 Wochen in Oberbayern, jährlich im August, DVWO-Zertifikat

Info
Gespräch zwischen zwei Personen im CoachingGespräch zwischen zwei Personen im CoachingGespräch zwischen zwei Personen im CoachingGespräch zwischen zwei Personen im Coaching
Coaching-Ausbildung
Systemischer Business Coach

6 Module á 4 Tage, Auswahl aus 9 möglichen Modulen

Info
Aufblühen und Positive PsychologieAufblühen und Positive PsychologieAufblühen und Positive PsychologieAufblühen und Positive Psychologie
Positive Psychologie
Wege zum Aufblühen

Einführung 2 Tage, Ausbildung in 3 mal 5 Tagen, DACH-PP Zertifikat

Info
Teilnehmer*innen in der NLP AusbildungTeilnehmer*innen in der NLP AusbildungTeilnehmer*innen in der NLP AusbildungTeilnehmer*innen in der NLP Ausbildung
NLP
Werkzeuge der Veränderung

Einführung 2 Tage, NLP-Practitioner in 4 mal 4 Tagen, DVNLP-Zertifikat

Info
Fotocollage Suggestopädie AusbildungFotocollage Suggestopädie AusbildungFotocollage Suggestopädie AusbildungFotocollage Suggestopädie Ausbildung
Suggestopädie
Das Trainer-Exzellenzprogramm

Ausbildung in 3 mal 5 Tagen, DGSL-Zertifikat

Info
Interaktive und abwechslungsreiche Online-Trainings gestaltenInteraktive und abwechslungsreiche Online-Trainings gestaltenInteraktive und abwechslungsreiche Online-Trainings gestaltenInteraktive und abwechslungsreiche Online-Trainings gestalten
Online Training
Interaktiv und abwechslungsreich online Trainieren

Basis- und Aufbaumodule

Info

How to Barcamp?

von David Stops, 11. März 2022

Ein neues Format für Austausch und Vernetzung bei abb-seminare

Ich liebe es, Workshops zu besuchen! Zum einen, weil ich viel Spaß am Lernen habe und zum anderen, weil ich es immer wieder interessant finde zu sehen, wie Kolleg*innen Trainings umsetzen. Dabei merke ich dann oft, dass ich so viele Methoden kenne, die ich im Alltag gar nicht einsetze. Ein Grund dafür ist, dass ich sie oft nicht so abgespeichert habe, dass ich sie einfach nutzen kann. Manchmal gehen mir aber auch neue Ideen durch den Kopf, die ich gern erst testen würde, bevor ich sie im Training einsetze. Am besten wäre also eine Möglichkeit, all diese Methoden und Ideen auszuprobieren bzw. mit anderen Kolleg*innen zu besprechen. Hast du auch diesen Wunsch? Geht es dir genauso?

Dann könnte unser Suggo-BarCamp die richtige Lösung für dich sein. Was das ist und wie das geht, beschreibe ich in diesem Beitrag.

Was ist das eigentlich - ein Barcamp?

Die Grundideen eines Barcamps sind:

  1. Es gibt keine feste Agenda, wie bei einer Konferenz. In der reinsten Form verabredet man sich einfach und legt in den ersten Minuten die Themen, die so genannten Sessions fest. Deshalb werden Barcamps auch als Unkonferenz bezeichnet.
  2. Es gibt keine festgelegten Rollen als Trainer*in oder Teilnehmer*in, sondern jeder und jede kann für eine gewisse Zeit in die eine oder andere Rolle schlüpfen. Auf diese Weise wird eine Gleichrangigkeit zwischen allen Beteiligten erreicht.
  3. Jede/r kann eine Session anbieten oder erbeten, die eine Idee, eine Frage, ein Input, ein Thema oder ein Experiment sein kann.

Dennoch sollten ein paar grundsätzliche Kriterien beachtet werden:

  • Im Vordergrund von Barcamps steht der Austausch mit anderen Teilnehmenden und nicht die Vermittlung von Wissen.
  • In Barcamps wird Lernen als Prozess verstanden, in dem unterschiedlichste Sicht- und Herangehensweisen ausdrücklich erwünscht sind.
  • Barcamps leben von der aktiven Beteiligung und Kommunikation aller, denn nur so können Fragen und Themen angeboten oder erbeten und dann auch bearbeitet werden.

Warum sind Barcamps sinnvoll?

Die Schnelllebigkeit unserer komplexer werdenden Arbeitswelt erfordert, nein verlangt geradezu nach dynamischen Antworten. Klassische Trainings haben eine lange Vorlaufs- bzw. Organisationszeit, in der neben dem Bedarf erst noch ein Curriculum erarbeitet werden muss. Im Extremfall ist das Thema bis dahin schon wieder obsolet oder so verändert, dass man den Prozess eigentlich von Neuem starten muss.

Hinzu kommt, dass es keine „Königslösungen“ gibt. Das heißt, dass dieselbe Fragestellung in zwei Institutionen vielleicht völlig anders beantwortet wird, aufgrund ihrer jeweiligen spezifischen Rahmenbedingungen. Eigentlich muss es dann in einem Workshop um das Aushandeln bzw. (Er-)Finden individueller Lösungen gehen.  

Wie können Barcamps umgesetzt werden?

Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Die Fortbildungslandschaft wird sich nicht mit einem Fingerzeig verändern lassen. Es braucht also „Transformationsprodukte“ bzw. Ideen für kombinierte Veranstaltungen, die beide Welten, das klassische Training und das Barcamp miteinander verbinden.

Das Suggo-BarCamp

Bei abb-seminare möchten wir dir mit unserem Suggo-Barcamp eine solch kombinierte Veranstaltung als Plattform anbieten.

Auch bei unserer Version wirst du die Chance haben, einzelne Fragen oder Themen als Session anzubieten bzw. zu erbeten. Es gibt aber ein paar Eigenheiten:

  • Das Suggo-BarCamp orientiert sich thematisch an kreativen Methoden für das Training und im speziellen aus der Suggestopädie. Dabei soll es um Ideen für On- und Offline-Formate gehen.
  • Am Anfang des Barcamps wird es einen/ zwei erste festgelegte Inputs zu einem Thema geben. Dieser Input kann dann gerne als Anstoß für weitere Sessions genutzt werden, muss er aber nicht.
  • Das Barcamp wird über Padlet organisiert. Dort findest du alle Sessions, einen Bereich für die Ergebnissicherung (das ist aber kein Muss) sowie einen Bereich zur Vernetzung und für Feedback sowie Anregungen. Außerdem steht dir das Padlet auch nach dem Barcamp weiterhin zur Verfügung.

Anmerkung: Grundlage für diesen Blog-Beitrag ist die Webseite: https://www.selbstlernen.net von Jöran Muuß-Merholz und sein Buch: „Barcamps & Co“. Alle Materialien der Webseite sowie das Buch sind frei zugänglich.

Viel Spaß beim Stöbern und bis bald beim Suggo-BarCamp.


Bitte teile diesen Beitrag mit ...