Navigation

Positive Psychologie

Ausbildung Positive Psychologie

Anwender der Positiven Psychologie

(entsprechend Level 1 der Ausbildungsrichtlinien des DACH-PP)

Umfang: 3 mal 5 Tage plus 2-tägige Einführung


Positive Psychologie

Ziele der Ausbildung

  • Sie setzen sich mit den zentralen Konzepten der Positiven Psychologie auseinander und gewinnen einen Überblick über Forschung und aktuelle Studien.

  • Sie lernen eine Vielzahl von Interventionen und Übungen aus der Positiven Psychologie kennen und erleben etliche davon selbst. Die eigene Erfahrung mit den Übungen hat einerseits  einen positiven Effekt auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Ausstrahlung. Sie ermöglicht Ihnen aber auch, deren Wirkung genauer einzuschätzen und sie gezielt einzusetzen.

  • All dies unterstützt Sie darin, Übungen und Interventionen der Positiven Psychologie auf fundierte und angemessene Weise in Ihrem eigenen Arbeitsfeld anzuwenden.


Inhalte Woche 1

Schwerpunkt der ersten Woche ist die Auseinandersetzung mit inneren Einstellungen (Motivation, Selbstwirksamkeit, Optimismus, Mindset), die in Verbindung mit Wohlbefinden und Flourishing stehen. Außerdem geht es um die theoretische und  praktische Auseinandersetzung mit persönlichen Stärken (Signaturstärken, Charakterstärken) - einem zentralen Modell der Positiven Psychologie.

Die Inhalte im Einzelnen:

  • PERMA (Seligman)
  • Selbstbestimmungstheorie und Motivation (Deci & Ryan)
  • Mindset (Dweck)
  • Selbstwirksamkeit
  • Optimismus (Seligman)
  • Stärken (Seligman, Peterson, Niemiec)
  • Flow (Csikszentmihalyi)
  • Positive Emotionen (Fredrickson) und Savouring
  • Messung von Veränderung

Inhalte Woche 2

Schwerpunkt dieser Woche ist der Zusammenhang zwischen Körper (Schlaf, Bewegung, Ernährung, Erholung) und Wohlbefinden, sowie eine Vertiefung des Themas Achtsamkeit und des Konzepts des Selbstmitgefühls. Weiteres Thema ist der wachstumsorientierte Umgang mit Krisen und Traumata (Resilienz, Posttraumatisches Wachstum).

  • Positive Gesundheit
  • Stress und Schlaf
  • Bewegung und Wohlbefinden
  • Ernährung und Wohlbefinden
  • Aufmerksamkeit und ART (Kaplan)
  • Selbstmitgefühl (Neff)
  • Positive Psychologie 2.0. (Wong)
  • Resilienz
  • Posttraumatisches Wachstum

Inhalte Woche 3

Zentrale Themen der dritten Woche sind "Sinn im eigenen Leben" und "die Bedeutung der Natur für das Wohlbefinden". Zum Abschluss haben Sie die Möglichkeit, Ihr eigenes Praxisprojekt in der Seminargruppe vorzustellen. Dies ist die Grundlage für Ihre Zertifizierung.

  • Sinn im Leben
  • Natur und Wohlbefinden
  • Biophilia
  • Positive Beziehungen (Gottman)
  • Positive Leadership (Cameron)
  • Präsentation der Projektarbeiten
  • Abschluss

Die Ausbildung Positive Psychologie orientiert sich an den Ausbildungsrichtlinien des DACH-PP (Deutschsprachiger Dachverband für Positive Psychologie e.V.). Sie entspricht dem Level 1: Anwender Positive Psychologie.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Ausbildung ist Ihre Teilnahme an einem 2-tägigen Einführungsseminar Positive Psychologie.


Trainer

Albert Glossner

Albert Glossner


Albert Glossner ist Diplom-Psychologe und Trainer für Positive Psychologie.

Er ist seit mehr als 25 Jahren als Trainer und Coach tätig, ist Ausbildungstrainer für ganzheitliche Lehrmethoden / Suggestopädie.  Weiterbildung in Spirituellem Selbstmanagement bei Prof. Barbara Meibom und Ausbildung in Positiver Psychologie bei Daniela Blickhan.

© 2017 Arbeitsgemeinschaft Bildung und Beruf e.V.
ABB e.V., Ernst-Thälmann-Str. 21, D-07381 Pößneck

Arbeitsgemeinschaft
Bildung und Beruf e.V.
Ernst-Thälmann-Str. 21
D-07381 Pößneck

Tel.: +49 3647 423510
Fax: +49 3647 425144
info@abb-seminare.de
www.abb-seminare.de